01. August 2017

Trump scheitert erneut mit seiner Gesundheitsreform

US-Präsident Donald Trump ist es zum wiederholten Male nicht gelungen, im Senat eine Mehrheit für seine Pläne eines Ersatzes von Obama-Care zu organisieren. Vier der 52 republikanischen Senatoren verweigerten Mitte Juli den Präsidenten-Plänen die Zustimmung, damit ist die erforderliche Mehrheit von 50 Stimmen im Senat nicht er­reich­bar. Nach den Plänen der Trump-Administration würden schon im nächsten Jahr rund 14 Millionen US-Bürger ihren Krankenversicherungsschutz verlieren, bis 2026 könn­ten es 26 Millionen Bürger sein. Dies sehen einige republikanische Senatoren kritisch; die Demokraten stehen geschlossen gegen die Trump-Pläne.