<< zurück zur Übersicht


IMPLICONplus 04 2012:
Die PKV bleibt eine Branche mit Zukunft - von Volker Leienbach

Textauszug:
In den vergangenen Wochen sah sich die Private Krankenversicherung heftiger und vielfältiger Kritik ausgesetzt. Kassenfunktionäre, Verbraucherschützer, die politische Linke sowieso: Alle stimmten sie plötzlich den Abgesang auf die PKV an – wegen vermeintlicher Beitragsexplosionen und einem angeblich nachlassendem Interesse der Menschen, ja gar der Unternehmen selbst an der privaten Krankenvollversicherung. Die Branche argumentiert dagegen mit Fakten: einer steigenden Zahl von Versicherten, die von der GKV in die PKV wechseln, einem steigenden Marktanteil der PKV-Vollversicherung, einem Anstieg der Beiträge, die sich nicht wesentlich von dem der GKV unterscheidet, - und schließlich einem Kapitalstock an Alterungsrückstellungen von 150 Milliarden Euro. Ein politisches Monitum bleibt: die Öffnungsklausel für die GOÄ und die Option, die Versorgung und ihre Kosten mit den Ärzten in Verträgen gestalten zu können.

Dieses PDF steht registrierten Abonnenten zum Download zur Verfügung.