<< zurück zur Übersicht


IMPLICONplus 06 2011:
Die Neuordnung des Arzneimittelmarktes in Deutschland - Ein Blick auf die Umsetzung und Folgen des AMNOG - von Bertram Häussler und Hans-Holger Bleß

Textauszug:
Seit sechs Monaten ist das Gesetz in Kraft, dessen Namen Assoziationen an ein Fabeltier mit starken Kiefern weckt, die alles zerbeißen können. Das AMNOG gilt weithin als der größte Angriff auf die Gewinne der pharmazeutischen Industrie, der je gestartet wurde. Es ist das Produkt einer Koalition, die eher als „wirtschaftsfreundlich“ gestartet ist, im Laufe ihrer zweijährigen Geschichte aber mehrfach mit gewaltigen Überraschungen aufgewartet hat. Was bei herkömmlichen Gesetzen nach einem halben Jahr möglich ist, kann in diesem Fall nicht geliefert werden: Eine Zwischenbilanz des Gesetzes kann frühestens in einem Jahr gezogen werden. In diesem Artikel kann es dagegen nur um eine Sichtung der Konturen einer Regulierung gehen, die die Welt des Pharmamarktes in Deutschland grundsätzlich verändern soll.

Dieses PDF steht registrierten Abonnenten zum Download zur Verfügung.