<< zurück zur Übersicht


IMPLICON 11 2007:
Chancen für dezentrale Verträge – Der langsame Perspektivwandel bei Krankenkassen und Industrie

Textauszug:
Modellvorhaben, Integrationsversorgung, Einzelverträge – der Gesetzgeber hat in den vergangenen zehn Jahren einige Möglichkeiten geschaffen, neben der konventionellen kollektivvertraglich geregelten Versorgung neue Modelle zu erproben. Noch ist der Erfolg auf Einzelbeispiele begrenzt. Aber allmählich wandelt sich vor allem auch die Perspektive der Krankenkassen: Sie lösen sich von ihrer rein fiskalischen Orientierung und interessieren sich stärker für Nutzen und Versorgungs-Outcome. Langsam entwickeln sich Partnerschaftskulturen – auch zwischen Krankenkassen und Herstellern aus der Arzneimittel- und Medizintechnik. Dezentrale Vertragsmodelle treten an die Stelle zentralistischer Regulierungen...

Dieses PDF steht registrierten Abonnenten zum Download zur Verfügung.