<< zurück zur Übersicht


IMPLICON 08 2006:
Gesundheitsreform 2006: Wird die KV überflüssig von Dr. Andreas Köhler

Textauszug:
Die Frage, ob und wie es mit dem KV-System weitergeht, beschäftigt viele. Ist der Kollektivvertrag als Basis der ambulanten ärztlichen Versorgung noch zeitgemäß? Wollen wir auch zukünftig für alle in Deutschland den gleichen Zugang zu Leistungen im Sachleistungssystem erhalten? Wirken die KVen wie ein Monopol, das Wettbewerb verhindert? Oder tragen sie einen wesentlichen Teil dazu bei, dass sinnvoller Wettbewerb im Gesundheitswesen überhaupt erst stattfinden kann? Brauchen wir den Sicherstellungsauftrag noch? Ist er überhaupt noch zu erfüllen? Welche Aufgaben, die das KV-System wahrnimmt, sind unverzichtbar, und sind sie bei den KVen richtig angesiedelt? Vor allem: können die KVen als Körperschaften des öffentlichen Rechts eine angemessene Interessenvertretung ihrer Pflichtmitglieder sichern? Diese Fragen gilt es zu beantworten, um die Zukunft des KV-Systems zu entscheiden. Dabei unterscheiden sich die Antworten je nach Standort: von außen könnte der Gesetzgeber sich negativ entscheiden, von innen könnten die Pflichtmitglieder das System in Frage stellen...

Dieses PDF steht registrierten Abonnenten zum Download zur Verfügung.