<< zurück zur Übersicht


IMPLICON 03 2005:
Gesundheitspolitische Wahltaktik 2005

Textauszug:
Nach der Auflösung des Bundestages starten die Parteien in einen kurzen, bis zum 18. September dauernden Wahlkampf. Einigkeit besteht darin: Deutschland steht vor einer Richtungsentscheidung – aber angesichts der großen Zustimmung der neu entstandenen Linkspartei, vor allem in den neuen Bundesländern, ist der Ausgang völlig offen. Die beiden Volksparteien, die am Abgrund stehende und an ihrem linken Flügel zerrupfte SPD, aber ebenso die zwischen Hochs und Tiefs schaukelnde Union, gehen verunsichert ins Rennen. Sinnbild dafür sind nicht zuletzt die gesundheitspolitischen Programme der Parteien. Bestenfalls schemenhaft werden die Ziele deutlich – Verlässlichkeit, Solidität und medizinischen Fortschritt für alle verspricht die Union. Ein leistungsfähiges, solidarisches und bezahlbares Gesundheitswesen stellt die SPD in Aussicht. Beide Volksparteien halten eine Finanzreform der gesetzlichen Krankenversicherung für unabdingbar. Bei der SPD ist das die populäre Bürgerversicherung, bei der Union die Gesundheitsprämie...

Dieses PDF steht registrierten Abonnenten zum Download zur Verfügung.