<< zurück zur Übersicht


IMPLICON 05 2005:
Wie neutral ist das IQWiG?

Textauszug:
Als wissenschaftlicher Think-Tank des Gemeinsamen Bundesausschusses kommt dem Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWiG) wachsende Bedeutung für die Weiterentwicklung des Leistungskatalogs in der gesetzlichen Krankenversicherung und vor allem der Bewertung von diagnostischen und therapeutischen Innovationen zu. Die Verfahrensordnung des Bundesausschusses und ein eigenes Methodenpapier des IQWiG geben den Rahmen dafür vor, wie das Institut zu seinen Bewertungen kommt. Erste Erfahrungen mit Bewertungen, die aus dem IQWiG stammen, legen freilich den Verdacht nahe, dass das Institut seinem eigenen Anspruch auf Neutralität bislang (noch) nicht gerecht wird...

Dieses PDF steht registrierten Abonnenten zum Download zur Verfügung.